Gemeinschaftshomepage der Dorfgemeinschaft, der Vereine und der Kirche in Halverde

Gebet in der Halverder Kirche

Guter Gott,
wie oft hat Schwester Maria Euthymia vor Dir gekniet,
so wie nun wir zu Dir gekommen sind und vor Dir knien.

Sie hat aus der Begegnung mit Dir,
aus der Anbetung Deiner Gegenwart im Sakrament des Altares,
Kraft geschöpft, Trost gefunden und Liebe erfahren.

Hier, auf dem Altar ihrer Heimatkirche in Halverde
ist sie Dir zum ersten Mal begegnet
und sie hat Dich nicht wieder verlassen.
In Dir hat sie die Quelle ihres Lebens entdeckt
1und sich im Bewusstsein Deiner Begleitung auf den Weg gemacht,
dir noch näher zu sein: im letzten Dienst der Liebe.

Gib auch uns, die wir uns im Gebet
mit Deiner Dienerin Euthymia vereint haben,
die Gnade Dir zu dienen,
allezeit in Deiner Gegenwart zu leben
und den Schwestern und Brüdern ein Sonnenstrahl Deiner Liebe zu sein.
Amen.

Dank für Schwester Euthymia

Guter Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist.
 Wir danken dir für die selige Schwester Maria Euthymia,
 die ihr Leben ganz nach deinem Willen ausgerichtet hat.

Die so treu war im Kleinen.
Die jedem ein Lächeln geschenkt hat und so
Sonnenstrahlen der Liebe verbreitet hat.
Die eine tiefe Liebe zu den Kranken und Gefangenen hatte.
Die dankbar war für das gute Beispiel, das ihre Eltern ihr vorgelebt haben.
Die eine große Verbundenheit zu ihrer Mutter bewahrte
und alle ihre Sorgen, Mühen und Arbeiten mitgetragen und durchlitten hat.

Sie ist uns als Beispiel für ein gottverbundenes Leben vorgestellt worden. Gib, dass wir ihrem Beispiel nacheifern
und wachsen in der Liebe zu dir und unseren Mitmenschen.

Selige Schwester Maria Euthymia,
du hast uns deine Fürsprache am Throne Gottes zugesagt.
So bitten wir dich in unseren kleinen und großen Anliegen
für die arme kranke Welt:
Erflehe uns den Frieden und den Heiligen Geist für alle,
deren Sinn auf Terror und Gewalt eingestellt ist,
dass er ihre Gedanken lenkt und zum Frieden leitet.

Kraft für den Alltag hast du dir geholt in der täglichen heiligen Messe
und in der Anbetung vor dem ausgesetzten Allerheiligsten.
Gib, dass auch wir die große Liebe unseres Heilandes erkennen,
der um unseretwillen arm und schwach und verwundbar wurde,
der Mensch wurde, gelitten hat und gestorben ist
und vom Tode auferstand, damit wir das ewige Heil erlangen.

Gott im Himmel, dir sei Preis und Dank und Ehre jetzt und in Ewigkeit. Amen.