Gemeinschaftshomepage der Dorfgemeinschaft, der Vereine und der Kirche in Halverde

Konstituierende Sitzungen vom 16. und 28. November 2017


16. November (Erste konstituierende Sitzung)

TOP 1: Dank für die Kandidatur und Glückwunsch zur Wahl

TOP 2: Bekanntgabe des Wahlergebnisses, Entlastung des Wahlvorstandes

TOP 3: Berufung von PR-Mitglieder

Es wurde einstimmig beschlossen, Frau Eva Otte in den PR zu berufen, da sie als evangelische Christin in Halverde ein Vertretung der evgl. Konfession in den PR einbringen würde. Außerdem hatte sie sich von sich aus für diese Aufgabe interessiert.


28. November 2017 (Zweite konstituierende Sitzung)

Mitglieder: Pastor Peter van Briel, Birgit Rövekamp-Bruns, Franzis Diedrichs, Leo Becke, Antonius Dürken, Felix Becke, Doris Garmann, Maria Bünker, Birgit Husmann, Eva Otte und Annette Overmeyer

TOP 1: Begrüßung

TOP 2: Bekanntgabe der Entscheidung von Frau Eva Otte, die Berufung anzunehmen. Der PR umfasst nun 9 gewählte, 1 berufenes und 2 hauptamtliche Mitglieder - plus einen Vertreter des KV

TOP 3: Wahlen des Vorstandes
Frau Franzis Diedrichs wurde einstimmig zur 1. Vorsitzenden gewählt.Herr Antonius Dürken wurde einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt. Herr Felix Becke wurde einstimmig zum Schriftführer gewählt. Alle Kandidaten nahmen die Wahl an.

TOP 4: Caritas-Sammlung

TOP 5: Neuer Termin für die nächste PR-Sitzung (dann sollen auch die Ausschüsse besetzte werden) ist Mittwoch, der 7. Februar.

Im Anschluss an die PR-Sitzung fand ein gemütlicher Teil mit Verabschiedung der ehemaligen PR-Mitglieder im Heimathaus statt.


Pfarreiratssitzung vom 5. Oktober 2017

Institutionelles Schutzkonzept (ISK) der Pfarrgemeinden


Herr Benedikt Bögge referierte aus den Erfahrungen, die er als Pastoralreferent in Hopsten gemacht hat, zur Erstellung eines Institutionellen Schutzkonzeptes (ISK). Ausgehend von der Rahmenordnung des Bistums Münster sind alle Institutionen des Bistums (Krankenhäuser, Schulen, Vereine und Pfarrgemeinden) zur Erstellung eines eigenen ISK bis zum Jahre 2018 verpflichtet.
Das ISK soll Bedingungen schaffen, die einen möglichst großen Schutz der Kinder und Jugendlichen in unserer Pfarrei gewährleisten. Nach Diskussion und Beantwortung der Fragen wird das ISK vom neugewählten PR im kommenden Jahr erstellt.


Rückblick und Aktuelles aus der Pfarrgemeinde


Ignas Hokororo
Über die Ferienvertretung konnte sowohl von Ignas Hokororo selbst als auch von den Gastgeberfamilien und den Gemeindemitgliedern nur Positives gesagt werden. Eine Wiederholung der Ferienvertretung ist von allen Seiten erwünscht, kann aber auch Kostengründen und aufgrund der Freigabe durch den Bischof in Tansania nicht jedes Jahr erfolgen.

Euthymiatage
Die Euthymiatage sind zwar mittlerweile nur noch schwach besucht, sollen aber auch im kommenden fortgeführt werden.

Projektchor
Da es zur Zeit keinen Kinderchor in Halverde gibt, wird zum Heilig Abend ein Projektchor gegründet, der von Sigrid Krümpelmann, Christa Straten und Katharina Telsemeyer geleitet wird.

Liturgieausschuss
Am 18.10. und am 22.11. sollen ökumenische Gottesdienste zuerst in Halverde und dann in Schale zum Reformationsgedenken stattfinden.

Frau Overmeyer berichtete, dass Sebastian Aperdannier zur Aufführung eines Theaterstückes "Gethsemani" erneut nach Halverde kommen würde. Der PR einigte sich auf den Montag in der Karwoche (26.3.) um 19.30 Uhr.


Vorbereitung Pfarreiratswahlen am 11./12. November


Aus dem Pfarreirat scheiden Frau Lammers, Herr von den Driesch, Herr Hagemann und Frau Schnittker aus. Zu den Mitglieder, die erneut kandidieren (Leo Becke, Felix Becke, Franzis Diedrichs, Antonius Dürken, Birgit Husmann, Annette Overmeyer), konnten weitere Kandidaten hinzugewonnen werden (Maria Bünker, Doris Garmann, Doris Stegemann und Katharina Telsemeyer). Somit stehen leider nur 10 Kandidaten für 8 zu wählende Mitglieder zur Verfügung.


Verschiedenes


Verabschiedung und Ehrung von Ehrenamtlichen
Aus dem Kirchenvorstand und dem Pfarreirats-Vorstand kam die Frage, ob es nicht eine Anerkennung und ein Dankschön von besonderen ehrenamtlichen Leistungen zum Beispiel bei Prozessionen, Gottesdiensten, in der Jugendarbeit oder der Gemeinde insgesamt geben könnte.

Der Pfarreirat bedankt sich ausdrücklich bei dem oft über das normale Maß hinausgehende Engagement vieler Gemeindemitglieder, ohne die das Gemeindeleben sehr viel farbloser und ärmer wäre. Da aber gerade viele Arbeit im Hintergrund oder im Verborgenen geleistet wird, möchte der PR von besonderen Ehrungen Abstand nehmen. Nicht, weil die Arbeit nicht geschätzt würde, sondern eher, weil die Gefahr sehr groß wäre, unauffällig, aber treue Arbeit zu übersehen.

Allen Beschäftigten der Gemeinde, die ihr Arbeit nicht ausschließlich ehrenamtlich, sondern auch neben- und hauptamtlich ausüben, soll bei ihrem Ausscheiden aus dem Amt ein Dankeschön ausgesprochen werden.


Beerdigungsläuten
Auf Beschluss des Pfarreirates soll im Fall des Todes eines Gemeindemitgliedes nur am Tag nach Bekanntwerden des Todes um 8.00 Uhr die Totenglocke geläutet werden. Danach erst wieder unm


Pfarreiratssitzung vom 21. Juni 2017

Rückblick Visitation Bischof Dr. Hegge

Bischof Dr. Hegge besuchte im Rahmen seiner Visitation am 17. Mai (im Anschluss an einen Besuch der Fürstenberg Schule in Recke) auch die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul in Halverde. Nach dem Festgottesdienst unterhielten sich Mitglieder des Kirchenvorstands, des Pfarreirats und Mitglieder der Pfarrgemeinde mit dem Bischof im Pfarrheim.
Inhaltlich wurde dabei auch das Thema „Fusion" erörtert. Dabei wurde deutlich, dass das Bistum Münster derzeit keine Fusionsabsichten für Halverde hegt.


Berichte aus den Ausschüssen

Liturgieausschuss

Der Liturgieausschuss hat das Lutherjahr zum 500-jährigen Bestehen der Reformation zum Anlass genommen, Kontakt mit der evangelischen Kirchengemeinde Schale aufzunehmen.
Etwa einen Monat vor dem Reformationstag am 31.10., und einen Monat danach soll es gegenseitige Besuche zu eigenen Gottesdiensten der beiden Kirchengemeinden geben. Pastor van Briel und das Pastorenehepaar Wendland stehen dem positiv gegenüber. In den beiden Gottesdienste möchte die Konfessionen rückblickend gegenseitig um Verzeihung bitten und für die Zukunft um Gottes Segen beten.

Jugendausschuss

Neben den Ferienlager- und Mini-Lager-Initiativen unserer Gemeinde werden dieses Jahr auch Ferienspaßaktionen angeboten. Flyer und Plakate dazu liegen aus. Dabei handelt es sich um ein freiwilliges Engagement aus der Gemeinde, das vom Pfarreirat sehr begrüßt wird. zudem sind alle ehrenamtlich in der Jugendarbeit Tätigen am 14. Juli zu einer gemütlichen  Abschlussfeier eingeladen.

Eine-Welt-Ausschuss

Die Mitglieder des Eine-Welt-Ausschusses freuen sich über eine gelungene Solidaritäts-Aktion, die eine große Resonanz verzeichnete; ebenfalls gut angenommen wurde die Frühschicht anstelle der Kreuzwegandacht.
Frau  Lammers wies auf die Urlaubsvertretung von Pastor van Briel hin. In diesem Jahr wird wieder Pater Ignas aus Tansania zu uns kommen. Für den Aufenthalt von Pater Ignas werden noch Familien gesucht, die ihn zum Mittagessen einladen.
Öffentlichkeitsarbeit

Die Übernahme der Internet-Domain „halverde.de" ist problemlos verlaufen. Alle Vereine und Gremien sollen sich darin präsentieren und ihre Termine kommunizieren. Dazu werden allerdings noch immer Administratoren gesucht; ebenso ist in naher Zukunft eine Einarbeitung von neuen Funktionen geplant.

Festausschuss

Der Festausschuss organisiert derzeit unser bevorstehendes Patronatsfest am 2. Juli. Nachdem wir im vergangenen Jahr ein großes Patronatsfest als Geburtstagsfeier für Pastor van Briel gefeiert haben, soll das diesjährige Patronatsfest wieder in einem beschaulichen Rahmen stattfinden.

 

Lokaler Pastoralplan

Unser Lokaler Pastoralplan nimmt weiter Form an. Nachdem der Plan in eine Gliederung gefasst wurde, steht als nächstes eine Befragung der Gemeinde an. Diese soll im Zuge der Caritas-Haussammlungen im Dezember erfolgen. Die Ergebnisse der Befragungen dienen der Festlegung von Zielsetzungen im weiteren Vorgehen innerhalb des Pastoralplans.
Dem Gremium innerhalb des Pfarreirates, das sich mit der Befragung befasst, ist es freigestellt, Unterstützung von Angestellten des Bistums in Anspruch zu nehmen. Diese Unterstützung kann bei der Erstellung des Fragenkatalogs, aber auch bei der Auswertung der Fragebögen erfolgen.

 

Vorstellung eines institutionellen Schutzkonzepts

Im Bistum Münster sind alle Pfarreien und Institutionen aufgerufen, ein institutionelles Schutzkonzept (ISK) zu erstellen. Dieses gilt mittlerweile als vielversprechender Weg und als Standard zur grenzachtenden und sicheren Gestaltung von Institutionen.  Ziel ist es, eine Kultur der Achtsamkeit zu fördern und so das Risiko zu verringern, dass kirchliche Einrichtungen zu Tatorten sexualisierter Gewalt werden.
In der Praxis will unsere Pfarrgemeinde einen oder mehrere vertrauensvolle Ansprechpartner, bzw. Ansprechpartnerinnen benennen, die die Sorgen und Ängste, aber auch Gerüchte und zwischenmenschliche Grenzüberschreitungen aufnehmen und entsprechend reagieren. Diese Ansprechpartner werden für ihre Aufgabe entsprechend geschult.

 

Katholikentag 2018 in Münster

Der 101. Deutsche Katholikentag wird vom 9. bis 13. Mai 2018 in Münster stattfinden. Das Programm greift aktuelle religiöse, gesellschaftspolitische, kulturelle, wissenschaftliche und spirituelle Themen auf. Parallel zum Leitwort "Suche Frieden" richtet der Katholikentag auch den Fokus auf die neueren Seligen und Heiligen des Bistums Münster.
Die Organisatoren des Kirchentages lassen der Heimatpfarrgemeinde von Sw. Maria-Euthymia und auch den Clemens-Schwestern in Münster freie Hand, der Seligen Schwester Maria-Euthymia  im Gebet zu ehren und zu gedenken. Als Vorschlag steht nun im Raum, (1) ein Morgengebet am Euthymia-Zentrum und (2) am Freitag und Samstag jeweils um 16 Uhr ein Gedenkgottesdienst am Grab der Seligen Schwester anzubieten. Seitens des Pfarreirats wird sich der Liturgieausschuss um die Inhalte und die Organisation kümmern.

 

Verschiedenes

Sehr lobend sprechen sich Pastor van Briel und der Pfarreirat über das Engagement von Marion Stermann und Kerstin Brackmann aus, die gemeinsam die diesjährigen Ferienspaßaktionen organisiert haben. Dazu gibt es Plakate und es liegen ansprechende Flyer aus, die Auskunft über die Angebote und Termine geben.

In unserer Pfarrkirche soll auf Anregung von Marianne Büscher ein symbolischer Fisch angebracht werden. Darauf sollen alle Täuflinge namentlich und mit Foto abgebildet werden.

Ferner sprechen die Mitglieder des Pfarreirates in diesen Tagen potenzielle Bewerber für die bevorstehenden Pfarreiratswahlen  am 11./12. November 2017 an. Wer sich gerne für eine Mitarbeit im Pfarreirat bewerben möchte, kann sich beim Pastor oder den Pfarreiratsmitgliedern melden.


Pfarreiratssitzung vom 31.1.2017

Reflektion zur Firmung, Caritassammlung und Sternsingeraktion

Im Rückblick auf die Firmung gab es bislang positive Stimmen; die im Pfarreirat vertetenen Väter von Firmlingen waren mit der Vorbereitung zufrieden. Besonders gelobt wurde die Predigt des Bischofs.


Die Sternsingeraktion 2017 hat fast die gleiche Summe wie im Vorjahr erbracht. Dies, obwohl deutlich weniger Sternsinger unterwegs waren und ganz Schale und Teile des Osterbauers nicht besucht werden konnten. Im kommenden Jahr soll früher um Stersinger geworben werden; im Notfall haben sich Väter bereiterklärt, als Sternsinger auszuhelfen.


Die Caritassammlung wurde ebenfalls erfolgreich durchgeführt und erbrachte etwas mehr als 1.200 Euro. Zusammen mit dem Ertrag des Armenfonds und der Caritaskollekte steht das Geld für Bedürftige in Halverde, Geschwisterkinderermäßigungen (z.B. im Lager, Mutter-Kind-Fahrten oder bei den Herbstaktionen), Obdachlose und Einzelfallhilfen in Halverde zur Verfügung.


Ferienvertretung durch Ignas Hokororo

Der Eine-Welt-Ausschuss bitte die Pfarrgemeinde, sich auf die Urlaubsvertretung von Pastor van Briel vom 16.07. – 31.08. einzustellen. Die Vertretung übernimmt wieder Pater Ignas Hokororo. Es wäre schön, wenn sich wieder viele Familien bereiterklären, Pater Ignas zum Essen zu sich nach Hause einzuladen. Die Termine koordiniert das Pfarrbüro entgegen.

Vorbereitung Ostermette / Agape-Feier

In der Osternacht vom 16. auf den 17. April ist die Pfarrgemeinde wieder zur einer       anschließenden Agape-Feier im Pfarrheim eingeladen. Es werden Getränke, Brot, Eier und verschiedene Dipps angeboten.


Pfarreiratswahlen

Am 11. und 12. November dieses Jahres stehen wieder Pfarreiratswahlen an. Der Pfarreirat legte dazu die Wahlordnung fest und einigte sich auf das bestehende Wahlverfahren. Eine allgemeine Briefwahl, bei der jedes wahlberechtigte Pfarrmitglied angeschrieben wird und die Wahl ausschließlich per Brief durchgeführt wird, wurde mehrheitlich abgelehnt.
Da sich nicht alle Mitglieder des bestehenden Pfarreirates für eine erneute Kandidatur zur Verfügung stellten, werden nun Vorschläge für neue Kandidaten zusammengestellt. Interessierte können sich im Pfarramt oder beim Pfarreirat oder beim Kirchenvorstand melden.

Lokaler Pastoralplan für die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Halverde

Der Lokale Pastoralplan für die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Halverde ist auf einen guten Weg gebracht. Der Pastoralplan gliedert sich in drei Hauptteile. Der erste Hauptteil - die theologische Grundlegung - wurde von Pastor van Briel vorbereitet und in seinen Grundzügen dem Pfarreirat vorgestellt. Diese Grundlegung trägt die Überschrift „Gott ist Familie".  Die Resonanz darauf war durchweg positiv.

Der 2. Hauptteil beschäftigt sich mit der Infrastruktur und den Gremien der Pfarrgemeinde. Dieser Teil ist gewissermaßen als statistische Aufnahme und als Religionsmonitor zu verstehen.

Der 3. Hauptteil des Pastoralplans beschäftigt sich mit der Zukunft der Gemeinde. Darin ist eventuell auch eine Befragung der Pfarrgemeinde und die Einberufung einer Pfarrversammlung eingeschlossen. Daraus sollen dann Möglichkeiten des Wirkens und des Miteinanders erarbeitet werden; zudem eine Prioritätenliste sowie die Selbstverpflichtung der Pfarrgemeinde, der Pfarrleitung und des Bistums.

Einen vorgegebenen Fertigstellungstermin zum lokalen Pastoralplan gibt es nicht, aber man möchte kontinuierlich an der Ausführung und Umsetzung arbeiten.

Verschiedenes

Die Protokolle und Beschlüsse des Pfarreirates sollen künftig weiterhin vor den Messen abgekündigt  werden. Zusätzlich sollen diese aber auch in gedruckter Form zum Mitnehmen hinten in der Kirche ausliegen.


Unser Patronatsfest wird am 02. Juli in der gewohnten Form im Pfarrgarten stattfinden. Dazu ist die ganze Pfarrgemeinde herzlich eingeladen.

Die Termine für die diesjährigen Euthymia-Festtage sind am 25. Juni, am 10. September und am 22. Oktober.  Im Juni und September wird Pastor van Briel die Predigt halten, im Oktober wird Weihbischof Dieter Geerlings die Festpredigt halten.

2017 steht anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation im Fokus des Luther-Jahres. Zum einen könnte dies auch in einem Taizé-Gottesdienst inhaltlich aufgenommen werden; weitere Ideen werden vom Liturgieausschuss erarbeitet. Mit diesen Ideen möchte man dann auf die evangelische Kirchengemeinde Schale zugehen.

Die Pflasterung der seitlichen Zuwegung zum Friedhof ist an mehreren Stellen abgesackt oder durch die Baumwurzeln angehoben, was eine Gefährdung darstellt. Die Gemeinde Hopsten hat auf Anfrage des PfR zugesagt, diese instand zu setzen, sobald es die Witterung zulässt.