Gemeinschaftshomepage der Dorfgemeinschaft, der Vereine und der Kirche in Halverde

Jährliches (kleines) Patronatsfest

Der Gedenktag der Hll. Petrus und Paulus am 29.6. wird von unserer Gemeinde jedes Jahr am daraufflogenden Sonntag mit einem feierlichen Gottesdienst und einem gemütlichen Beisammensein im Pfarrgarten gefeiert. Zu besonderen Gelegenheiten wird dieses Fest mit größerem Aufwand begangen, aber auch in den Jahren zwischen den "großen Pfarrfesten" sind alle Pfarrmitglieder, sämtliche Bewohner von Halverde und interessierte Gäste herzlich eingeladen.

Die Patronatsfeste sind eine besonders einfache und schöne Gelegenheit für Neuzugezogene (oder zukünftige Bewohner von Halverde), Gemeinde und Leute kennenzulernen. Herzlich willkommen!


Patronatsfest 2012 - Ein Hauch von Afrika in Pastors Garten

Mit einem feierlichen Hochamt begann am Sonntag das Patronatsfest der Halverder Pfarrgemeinde St. Peter und Paul. Musikalisch mitgestaltet wurde der Festgottesdienst vom Kirchenchor, dem Kinderchor und dem Gitarrenkreis.

Im Anschluss waren die ganze Gemeinde und auch die Abordnung des Hopstener Pfarrgemeinderates zum Patronatsfest in Pastors Garten eingeladen. Dort hatten die Mitglieder des Halverder Pfarrgemeinderates schon alles für ein zünftiges Gartenfest vorbereitet. Bei sonnigem Wetter ließ es sich in den Anlagen gut aushalten. Zunächst gab es beim Frühschoppen ein geselliges Miteinander, während die Kinder von den Messdienern mit kurzweiligen Spielen unterhalten wurden. Alljährlich genießen die Gemeindemitglieder dieses Treffen, um auch außerhalb der Gottesdienste den Kontakt zueinander sowie zu Pastor van Briel und Pfarrer em. Konrad Köster zu pflegen. Bei diesem Patronatsfest lernten viele auch den Vater und den Bruder von Pastor van Briel kennen, die eigens aus ihrem Heimatort Kleve zum Patronatsfest angereist waren. Zur Überraschung der Gäste sangen und tanzten die Kindergartenkinder und auch die junge Jazztanzgruppe begeisterte mit einer tollen Darbietung.

Erstmalig gab es auch afrikanische Gesänge „Open Air“ beim Patronatsfest zu hören.

Die aus Benin/Westafrika stammende Gesangs- und Musikergruppe „Freres de Sang“ mischten das Gartenfest so richtig auf. Ihr A-cappella-Gesang begeisterte Jung und Alt, und gerne kamen viele der Aufforderung zum Mitsingen nach. Vor allem als sich die sechs Sänger direkt unter ihre Fangemeinde mischten. Es wurde gemeinsam gesungen und geklatscht. Ein schönes Angebot hielt auch der Eine-Welt-Laden vor. Dieser hatte sich auf Pastors Terrasse eingerichtet und bot ein reichhaltiges Sortiment an fair gehandelten Waren, von Kaffee über Wein bis zu Schokolade. Auch unterschiedlichste handwerkliche Artikel fanden schnell interessierte Abnehmer.

Kochen brauchte am Sonntag niemand. Auf den beiden Großgrills von Reinhard Tietmeyer lockten krosse Grillwürstchen und saftige Steaks zum deftigen Mittagessen. Noch bis in den Nachmittag hinein verweilte die Pfarrgemeinde so in Pastors Garten.


Patronatsfest 2009 St. Peter und Paul ©